Ausgrabungen





Bei archäologischen Ausgrabungen werden alle im Boden erhaltenen Überreste (Siedlungen, Gräber, Werkgruben) freigelegt, die vom Leben der Menschen in vergangenen Zeiten erhalten geblieben sind.





1.

Feldarbeit; Ausgrabung der bronzezeitlichen Siedlung in Weiach ZH

2.

Brandgrube in Elgg ZH

3.

Bergen - Reinigen - Restaurieren - Ausstellen

Je nach Art der Befunde (z.B. Feuchtbodensiedlung mit erhaltenen Holzresten, Schmiedewerkplatz) und Funde (z.B. Stein, Holz, Metall) werden dabei verschiedenste Arbeitsmethoden angewendet. Alle freigelegten Strukturen (Mauern, Gruben, Schichtprofile) müssen gezeichnet, fotografiert, eingemessen und beschrieben, die Funde sachgerecht freigelegt und später von Spezialisten im Labor konserviert und restauriert werden. Eine gute Dokumentation bildet zusammen mit den katalogisierten Funden die Grundlage für die spätere wissenschaftliche Auswertung.

Archäologie im Internet
http://www.ufg.uni-freiburg.de





Methoden



Forschung



Hintergründe



Kontakt







Home
Kontakt
Links
Impressum
Newsletter



Starch



Archäologie



Ausgrabungen



Institutionen



Zum Anfassen



Museen/Vereine